Wiesbaden (Deutschland) (AFP) Immer mehr Frauen in Deutschland sterben an den Folgen des Rauchens. Im Jahr 2011 starben fast 14.500 Frauen an Lungen-, Bronchial- oder Kehlkopfkrebs, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden anlässlich des Weltnichtrauchertages mitteilte. Das war ein Anstieg um 186 Prozent binnen 30 Jahren. Im gleichen Zeitraum zwischen 1981 und 2011 stieg die Zahl der an den Folgen des Tabakkonsums gestorbenen Männer hingegen um rund elf Prozent.