Damaskus (AFP) Die mit dem Auslaufen des EU-Waffenembargos gegen Syrien ermöglichte Aufrüstung der Rebellen ist in Damaskus mit Verärgerung aufgenommen worden. "Die Entscheidung der Europäischen Union stellt ein Hindernis für die internationalen Bemühungen um eine politische Lösung der Krise in Syrien dar", erklärte das syrische Außenministerium am Dienstag in einer Stellungnahme, die von der staatlichen Nachrichtenagentur Sana verbreitet wurde.