Köln (SID) - Die Chicago Blackhawks haben mit einem Kraftakt erneut das Aus in den Play-offs der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL verhindert. Der Meister von 2010 gewann bei den Detroit Red Wings 4:3 und erzwang im Kampf um das Finale der Western Conference ein entscheidendes siebtes Spiel. Die Red Wings, die mit einer 2:1-Führung in das letzte Drittel gegangen waren, vergaben bereits den zweiten Matchball in Folge.

Drei Tore in zehn Minuten brachten Chicago im Schlussabschnitt auf die Siegerstraße. "Wir standen mit dem Rücken zur Wand, aber wir geben nie auf", sagte Kapitän Jonathan Toews, dessen Team am Mittwoch in eigener Halle den Einzug in das Endspiel perfekt machen kann. Gegner dort werden entweder die San Jose Sharks mit dem deutschen Ersatztorhüter Thomas Greiss oder Stanley-Cup-Sieger Los Angeles Kings, die ebenfalls ein siebtes Spiel absolvieren müssen.