Bonn (dpa) - Das finanziell angeschlagene Photovoltaikunternehmen Solarworld ist im ersten Quartal tief in die roten Zahlen gerutscht.

Laut einer Ad-hoc-Meldung des Unternehmens vom Dienstag ist der Umsatz von 170,5 Millionen Euro auf 112,2 Millionen Euro eingebrochen. Das Konzernergebnis verschlechterte sich deutlich von Minus 0,3 auf Minus 40 Millionen Euro. Grund seien die Restrukturierung des Unternehmens und der ungewöhnlich harte und langdauernde Winter.

Das Unternehmen stellt die vollständigen Zahlen am Mittwoch vor.

Mitteilung

Solarworld zu Gläubigerversammlungen

Solarworld zum Zeitplan