Brüssel (dpa) - Im Handelsstreit mit China um Billig-Solarmodule legt sich die EU-Kommission mit Deutschland an. Die EU-Behörde will nicht auf vorläufige Strafzölle auf chinesische Solarpaneele verzichten. Bis zu 18 EU-Staaten sind gegen die Sanktionen, die auch von der Bundesregierung klar abgelehnt werden. Der Sprecher des EU-Handelskommissars Karel De Gucht sagte, die Tür für Verhandlungen mit China sei noch nicht geschlossen. Aber diese könnten erst nach der Verhängung von vorläufigen Maßnahmen beginnen.