Damaskus (dpa) - Viele im Ausland lebende Syrer bezahlen für die Befreiung von der Wehrpflicht, weil sie nicht gegen die Rebellen kämpfen wollen. Das wird jetzt teurer. Nach einem Bericht der regimetreuen Zeitung "Al-Watan" hat Präsident Baschar al-Assad den Preis für die Befreiung vom Dienst an der Waffe jetzt per Dekret von 5000 US-Dollar auf einen Betrag von 15 000 US-Dollar hochgesetzt. Diese Summe gilt nur für Syrer, die sich seit mindestens fünf Jahren im Ausland aufhalten. Syrer, die im Ausland geboren sind, können sich schon für einen Betrag von 500 Dollar freikaufen.