Dubai (AFP) Der syrische Rebellenchef Salim Idriss hat angesichts der Unterstützung der Hisbollah für die Regierungstruppen in Syrien damit gedroht, die schiitische Miliz in ihrem Heimatland Libanon anzugreifen. Idriss setzte der Hisbollah am Dienstag im Fernsehsender Al-Arabija ein 24-Stunden-Ultimatum zum Rückzug ihrer Kämpfer aus Syrien. "Wenn die Angriffe der Hisbollah auf syrischem Territorium nicht innerhalb von 24 Stunden aufhören, werden wir die Hisbollah überall verfolgen, selbst in der Hölle", sagte der Stabschef der syrischen Rebellenarmee.