Hannover (dpa) - In den Verhandlungen um einen neuen Haustarif bei Volkswagen ist den Arbeitgebern und der Gewerkschaft ein Durchbruch geglückt. "Die Einigung steht so gut wie", sagte ein Sprecher der IG Metall am frühen Morgen. Zwar fehlten noch die Unterschriften unter dem neuen Vertragswerk und es gelte, letzte Details zu klären. Doch der Kompromiss stehe grundsätzlich. Details sollen am Vormittag in einer Pressekonferenz erklärt werden, kündigte der Sprecher an. Der VW-Haustarif regelt die Bezahlung von insgesamt 102 000 Mitarbeitern in den sechs westdeutschen Werken und bei der VW-Bank.