Paris (SID) - Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber steht als dritter deutscher Tennisprofi nach Tommy Haas und Tobias Kamke in Runde zwei der French Open. Der 29-jährige Augsburger, in Paris an Position 16 gesetzt, gewann gegen den zehn Jahre jüngeren Tschechen Jiri Vesely nach 2:34 Stunden 7:6 (7:3), 1:6, 7:5, 6:2. Kohlschreiber trifft nun auf Lu Yen-Hsun aus Taiwan.

Zuvor hatte sich Haas (Los Angeles-USA/Nr. 12) bei Nieselregen im Stade Roland Garros souverän gegen Guillaume Rufin (Frankreich) durchgesetzt. Der 35-Jährige gewann trotz einer Regenunterbrechung 7:6 (7:4), 6:1, 6:3. Kamke (Lübeck) war bereits am Montag durch einen Fünfsatzsieg in die Runde der besten 64 eingezogen.

Ausgeschieden sind dagegen Florian Mayer (Bayreuth/Nr. 28) und Qualifikant Julian Reister. Mayer musste gegen Denis Istomin (Usbekistan) beim Stand von 6:4, 3:6, 5:7 verletzt aufgeben, der 29-Jährige hatte bereits im Vorfeld der French Open an einem Muskelfaserriss laboriert. Reister unterlag dem Argentinier Federico Delbonis 7:6 (7:2), 1:6, 0:6, 4:6. Von zehn deutschen Tennisprofis in der Herrenkonkurrenz schafften damit nur drei den Sprung in die zweite Runde.