Hamburg (AFP) Italien hat im Streit um die mittellos in Hamburg gestrandeten Flüchtlinge aus Afrika eingelenkt. Die italienischen Behörden hätten zugesichert, die Flüchtlinge zurückzunehmen, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Donnerstag in Berlin. Italien hatte die Flüchtlinge zuvor mit befristeten Reisedokumenten für die Schengen-Staaten ausgestattet, ihnen jeweils 500 Euro gezahlt und sie nach Hamburg ausreisen lassen, wo sie mittellos auf der Straße lebten. Dafür hatte Italien viel Kritik in Deutschland geerntet.