Berlin (AFP) - (AFP) Rund zwei Monate vor Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Krippenplatz hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) vor Abstrichen an der Betreuungsqualität gewarnt. "Die Umsetzung des Rechtsanspruches dreht sich vielerorts in erster Linie um die Erreichung von Quoten", kritisierte der AWO-Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler am Donnerstag in Berlin. Die Qualität der Kinderbetreuung sei dabei "ins Hintertreffen geraten".