Brüssel (dpa) - Mit dem neuen Hauptstadtflughafen hat sich Deutschland nun auch Ärger in Europa eingehandelt: Die EU-Kommission leitet ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik ein, weil sie die Folgen einzelner Flugrouten für die Umwelt nicht geprüft hat. Anwohner hatten Brüssel eingeschaltet. Nach dem Debakel um geplatzte Eröffnungstermine und ausufernde Kosten geht damit der jahrelange Streit um die Flugrouten in eine neue Runde. Zusätzliche Gefahr für die Eröffnung des Airports droht aber erst einmal nicht.