Athen (dpa) - In Griechenland sind rund 1500 Mitglieder der rechtsradikalen und ausländerfeindlichen Partei "Goldene Morgenröte"
mit einem Fackelzug durch das Zentrum Athens gezogen. Die Neonazis skandierten unter anderem "Ausländer raus", wie Augenzeugen berichteten. Die Neonazis wollten mit dem Aufmarsch an den Jahrestag des Falls von Istanbul - damals Konstantinopel - durch die Osmanen erinnern. Die Rechtsradikalen hatten bei der Parlamentswahl im Vorjahr 6,9 Prozent der Stimmen bekommen.