Berlin (dpa) - Zehn Monate nach dem Auffliegen von Betrügereien bei der Organvergabe sollen neue Sicherungssysteme und eine Werbekampagne den Rückgang bei den Spenden stoppen. Die neuen Gesetze würden einen Manipulationsversuch wie in Göttingen unmöglich machen, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr. Zwei Tage vor dem Tag der Organspende startete Bahr eine bundesweite Kampagne. Staatsanwälte erhoben nach Informationen der dpa inzwischen Anklage gegen den früheren Leiter der Göttinger Transplantationsmedizin.