Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Beschluss der Organspendereform will die Bundesregierung gegen die sinkende Spendenbereitschaft angehen. Heute startete dazu eine neue Kampagne. Der Transplantationsskandal hatte die Spendenbereitschaft auf ein Rekordtief einbrechen lassen. Im ersten Quartal 2013 ging die Zahl der Organspender um fast ein Fünftel auf 230 zurück. Der Bundestag hatte 2012 beschlossen, dass alle Bundesbürger ab 16 Jahren künftig offensiv nach ihrer Bereitschaft zur Organspende gefragt werden.