Jerusalem (AFP) Israel hat am Donnerstag hervorgehoben, dass es keine weitere Eskalation mit Syrien wünscht. Energieminister Silvan Schalom sagte im öffentlichen Rundfunk, die Regierung wolle keine militärische "Eskalation mit Syrien provozieren", auch wenn sie nicht zulassen könne, dass strategische Waffen an die libanesische Hisbollah gelangen. Andere Kabinettsmitglieder hatten an den Vortagen deutliche Drohungen gegen die Einfuhr weitreichender russischer Luftabwehrraketen ausgesprochen.