Göttingen (dpa) - Im Organspende-Skandal hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig nach dpa-Informationen Anklage gegen den früheren Leiter der Transplantationsmedizin der Uniklinik Göttingen erhoben. Die Ermittlungen gegen den Hauptverdächtigen sind abgeschlossen. Die Ermittler werfen dem 45-jährigen Medizinprofessor unter anderem versuchten Totschlag in mehreren Fällen vor. Die Braunschweiger Ermittlungsbehörde wollte die Informationen nicht bestätigen. Ein Sprecher erklärte nur, in dem Fall liege eine Abschlussentscheidung der Staatsanwaltschaft vor.