Berlin/Wiesbaden (dpa) - Nach einer Warnung der Polizei vor möglicherweise explodierenden Fahrkartenautomaten will die Bahn die Geräte stärker kontrollieren.

"Es ist nun kein Anlass zur Panik, aber doch zu verstärkter Beobachtung der Automaten", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Donnerstag in Berlin. "Gerade auch in Bahnhöfen, die nicht so stark vom Publikum frequentiert sind."

Das hessische Landeskriminalamt (LKA) und die Bundespolizei warnen vor manipulierten Automaten, weil diese explodieren könnten. Unbekannte hatten mehrfach Automaten mit Klebestreifen abgedichtet und mit Gas gefüllt, um die Geräte in die Luft zu jagen. Das funktioniert aber offenbar nicht immer. So bestehe die Gefahr, dass die Automaten später explodierten.