Bukarest (AFP) Rumäniens Regierungschef Victor Ponta hält die Proteste in der Bevölkerung gegen die Förderung von Erdgas aus schwer zugänglichen Gesteinsschichten, das sogenannte Fracking, für vernachlässigbar. Er habe Umweltministerin Rovana Plumb angewiesen, sich nicht von der Kritik der Fracking-Gegner "beeinflussen" zu lassen, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Mittwoch. Sie dürfe nicht vom "rechten Pfad" abweichen, den die USA und einige EU-Länder bereits eingeschlagen hätten. Am Montag hatten tausende Rumänen gegen Fracking in ihrem Land demonstriert.