Berlin (dpa) - Böse Zungen behaupten ja, das Internet wurde nur für Katzenfotos erfunden - neben Pornos beherrscht sogenannter cat content das Web. Die neuesten Säue, die durch das globale Dorf getrieben werden, sind Katzen, die als Bart herhalten müssen.

"Cat-Bearding" heißt das Ganze. Menschen halten sich Katzen so vors Gesicht, dass es aussieht, als hätten sie einen Bart. Und natürlich lassen sich auch Hundeliebhaber nicht lumpen und ziehen nach: mit "Dog-Bearding". Beim Kurznachrichtendienst "Twitter" findet sich bereits eine kleine Gemeinde.

Catbearding bei Twitter