San Francisco (AFP) Microsoft hat am Donnerstag ein umfangreiches Update für sein vor allem von langjährigen Windows-Nutzern kritisiertes Betriebssystem Windows 8 präsentiert. Das wichtigste Anliegen der Kritiker wird erfüllt: Bei Windows 8.1 gibt es wieder den klassischen "Start"-Knopf links unten am Bildschirmrand, künftig allerdings als Logo. Zudem soll das System stärker personalisierbar sein und mehr Apps bieten.