Gießen (SID) - Die Giessen 46ers haben sich nach dem Abstieg aus der Basketball-Bundesliga von ihrem Cheftrainer Mathias Fischer getrennt. Das gab der Klub am Dienstag bekannt. Die Trennung des zukünftigen ProA-Ligisten und des 41-jährigen Fischer fand in beiderseitigem Einvernehmen statt. Die 46ers hatten zwar die Option auf eine weitere Saison, zogen diese aber nicht.

"Wir sind übereingekommen, dass wir die neue Spielzeit unvorbelastet in Angriff nehmen möchten, und sind deshalb überzeugt, dass eine einvernehmliche Trennung für unseren Neustart das Beste ist", sagte Geschäftsführer Heiko Schelberg.

Der gebürtige Pole Mathias Fischer war zur Saison 2012/13 aus dem österreichischen Gmunden nach Gießen gekommen. Im Sommer 2013 übernimmt Fischer die A2-Nationalmannschaft Deutschlands.