Miami (SID) - Titelverteidiger Miami Heat hat dank seiner Superstars LeBron James und Dwyane Wade zum dritten Mal in Folge das Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA erreicht. Das Team aus Florida gewann das entscheidende siebte Endspiel im Osten gegen die Indiana Pacers mit 99:76 und entschied die Serie best of seven mit 4:3 für sich.

MVP LeBron James war mit 32 Punkten herausragender Werfer des Abends, Dwyane Wade steuerte 21 Zähler bei. "Sie haben uns eine Lehrstunde erteilt", sagte Pacers-Coach Frank Vogel beinahe schon ehrfürchtig.

Finalgegner der Heat sind die San Antonio Spurs, die sich im Endspiel des Westens gegen die Memphis Grizzlies mit 4:0 durchgesetzt hatten. Das erste Spiel findet am Donnerstag in Miami statt.

Miami hatte 2011 im NBA-Finale gegen die Dallas Mavericks um den deutschen Star Dirk Nowitzki verloren und im vergangenen Jahr mit einem 4:1 gegen Oklahoma City Thunder den zweiten Titel der Klubgeschichte errungen.