Brüssel (AFP) In Belgien werden zwei Atomreaktoren wieder hochgefahren, die seit dem vergangenen Jahr wegen Rissen in der Schutzhülle eine Zwangspause einlegen mussten. Reaktor Nummer drei am Standort Doel nahe Antwerpen werde schon seit Montagabend wieder hochgefahren, sagte die Sprecherin der Betreibergesellschaft Electrabel, Anne-Sophie Hugé, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP in Brüssel. Der Reaktor habe noch nicht die volle Leistung erreicht, produziere aber Strom und sei am Netz. Der Reaktor Nummer zwei am Standort Tihange bei Lüttich wiederum solle am Mittwoch wieder angefahren werden, sagte die Sprecherin.