Rio de Janeiro (AFP) Die brasilianische Polizei hat eine internationale Drogenbande ausgehoben, die Kokain in gefrorenem Fisch nach Europa schmuggelte. Wie die Staatsanwaltschaft in Rio de Janeiro am Dienstag mitteilte, wurden seit vergangenem Freitag elf Mitglieder der Bande festgenommen. Immobilien und im Schätzwert von umgerechnet 3,8 Millionen Euro wurden beschlagnahmt. Einer der mutmaßlichen Bandenchefs lebte seit elf Jahren in Rio und wusch das Geld aus dem Drogengeschäft, indem er sich unter anderem eine Baufirma und zwei Tankstellen kaufte.