Brüssel (AFP) Dutzende Abgeordnete des Europaparlaments wollen die von Brüssel und Moskau angestrebten Visa-Erleichterungen für russische Beamte blockieren, um härtere Sanktionen in der sogenannten Magnizki-Affäre durchzusetzen. Das geplante Abkommen würde "in schwere Menschenrechtsverstöße verwickelten Beamten die freie Einreise in die EU ermöglichen", hieß es in einem Brief von 48 Parlamentariern an die Außen- und Innenminister der Union, der der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag vorlag. Ihnen geht es vor allem um Inhaber russischer Dienstpässe, die am Tod des Steueranwalts Sergej Magnizki beteiligt gewesen sein sollen.