Paris (AFP) Ein betrunkener Schweizer Spitzendiplomat hat sich in Paris eine wüste Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Beamte wollten bei einer nächtlichen Verkehrskontrolle einen zu schnell fahrenden Mercedes mit Diplomatenkennzeichen stoppen, in dem der Schweizer Botschafter bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Steuer saß, wie Polizeivertreter am Dienstag sagten. Der Diplomat fuhr aber weiter. Als ihn die Polizei einige Straßen weiter einholte, steuerte der Mann auf die Beamten zu, woraufhin ein Polizist in die Reifen des Autos schoss.