Leipzig (dpa) - Das Abschiedsspiel von Michael Ballack ist trotz der Hochwasserlage in Leipzig derzeit nicht akut gefährdet. "Wenn sich nichts ändert und die Deiche halten, wird das Spiel voraussichtlich stattfinden", sagte Stadtsprecher Matthias Hasberg der dpa.

Der 98-fache Nationalspieler Ballack hat zu der Partie im Leipziger WM-Stadion zahlreiche Fußballprominenz eingeladen, darunter Bundestrainer Joachim Löw, Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern, seinen Ex-Trainer José Mourinho sowie den englischen Nationalspieler John Terry.

Die Arena befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Elsterbecken. Wegen des Hochwassers der Weißen Elster und der Pleiße hatte die Stadt Leipzig vorsorglich Kindergärten und Schulen in Flussnähe geschlossen. Die Deiche sollten am Dienstag mit Sandsäcken weiter gesichtert werden. Die Ballack-Partie ist mit fast 50 000 Zuschauern seit Wochen ausverkauft.