Wuppertal (SID) - Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat am Dienstag wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. "Wir haben alles durchgespielt. Aber Zahlungsunfähigkeit heißt eben Zahlungsunfähigkeit", so Wuppertals Vorstandssprecher Alexander Eichner, der die Insolvenz im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gab. Damit steht der ehemalige Bundeligist als Absteiger aus der Regionalliga West fest, in der kommenden Saison startet Wuppertal in der Oberliga Niederrhein. Nutznießer der SV-Misere ist die 2. Mannschaft des 1. FC Köln, die Wuppertals Startplatz in der vierthöchsten Spielklasse übernimmt.