London (AFP) Ein uralter Teddybär, der nur noch ein Auge hat, beschäftigt die Mitarbeiter eines britischen Flughafens. Das Kuscheltier wurde im vergangenen Jahr im Wartebereich des Flughafens von Bristol in einer Plastiktüte vergessen, mitsamt einem auf das Jahr 1918 datierten Foto zweier Mädchen. Weil sich seitdem kein Besitzer meldete, startete der Flughafen eine Suchaktion. "Wir haben vergeblich versucht, seine Familie zu finden", hieß es in dem in Zeitungen und im Internet verbreiteten Suchaufruf. "Wir würden ihn gerne mit seiner Familie vereinen, können Sie helfen?"