Neu Delhi (AFP) In Indien ist nach Polizeiangaben eine US-Touristin zum Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden. Die 30-Jährige sei von einem Lastwagenfahrer und zwei Mittätern im nordindischen Bundesstaat Himachal Pradesh überfallen und vergewaltigt worden, sagte Polizeisprecher Abhimanyu Kumar am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Der Vorfall ereignete sich demnach in Manali, 500 Kilometer von der Hauptstadt Neu Delhi entfernt. Die Touristin hatte dem Polizeisprecher zufolge in ein Angebot eingewilligt, von dem Lkw-Fahrer mitgenommen zu werden.