Istanbul (dpa) - Aus Protest gegen die Polizeigewalt in der Türkei hat der Gewerkschaftsbund KESK zum Streik aufgerufen. Vom Mittag an sollen die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes die Arbeit niederlegen, teilte der Dachverband auf seiner Internetseite mit. Medien berichteten, dem Aufruf könnten hunderttausende Menschen folgen. Die Proteste gegen die islamisch-konservative Regierung gingen auch gestern Nacht weiter. Die Polizei ging wieder hart mit Tränengas und Wasserwerfern gegen Demonstranten vor. Von Tausenden Verletzten ist die Rede und von mindestens zwei Todesopfern.