Jericho (Palästinensische Gebiete) (AFP) Mit Bulldozern hat die israelische Armee am Dienstag nördlich der Stadt Jericho im Westjordanland vier von Palästinensern errichtete Häuser eingerissen. Die Bewohner und der örtliche Gouverneur betonten, die Gebäude im Jordantal lägen eindeutig in einem Gebiet, das laut Oslo-Abkommen unter ausschließlicher Kontrolle und Verwaltung der Palästinenser steht. Das israelische Verteidigungsministerium bestätigte den Abriss der Häuser, ging aber nicht auf die Frage ein, ob diese in der sogenannten A-Zone lagen, die ausschließlich der Palästinensischen Autonomiebehörde untersteht.