Seoul (dpa) - Nordkorea kann nach Ansicht von Experten schon in einigen Wochen einen vor Jahren abgeschalteten Atomreaktor zur Produktion von waffentauglichem Plutonium neu starten.

Das US-Korea-Institut an der Johns-Hopkins-Universität vermutet, der Neustart des Reaktors im Atomzentrum Yongbyon könnte in ein bis zwei Monaten erfolgen. Unklar sei allerdings, ob frische Brennstäbe für den Reaktor vorhanden seien, hieß es am Dienstag auf der Website "38 North" des Instituts. Im Streit um sein Atomprogramm hatte das Land im April angekündigt, alle Anlagen in Yongbyon neu starten zu wollen.