Gent (SID) - Die niederländische Dressur-Europameisterin Adelinde Cornelissen muss mehrere Wochen auf ihren Erfolgshengst Parzifal verzichten. Nach einem Bericht der Tageszeitung De Telegraaf ist das Tier am Montag in der Universitätsklinik von Gent (Belgien) erfolgreich am Herzen operiert worden.

Parzifal hatte sich in den vergangenen Wochen seltsam verhalten. Daraufhin stellte der niederländischen Mannschaftstierarzt Jan Greve fest, dass der Hengst an Herzrhythmusstörungen litt. Mit Parzifal hatte Cornelissen bei den Olympischen Spielen in London 2012 Silber in der Einzeldressur und Bronze mit der Mannschaft gewonnen. 2011 holte sie auf seinem Rücken in Rotterdam Europameisterschaftsgold.