Khartum (AFP) Im Sudan sind bei einem der schwersten Verkehrsunfälle seit Jahren mindestens 38 Menschen getötet worden. Das Unglück ereignete sich unweit der Hauptstadt Khartum, als ein Lastwagen am Dienstag frontal mit einem entgegenkommenden Bus zusammenstieß, wie die Polizei mitteilte. "Für den Unfall war die hohe Geschwindigkeit beider Fahrzeuge verantwortlich", sagte ein Polizeisprecher.