Beirut (AFP) In Damaskus ist nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte nahe der russischen Botschaft ein Zivilist von einer Granate getötet worden. Wie die der Opposition nahestehende Organisation am Dienstag mitteilte, schlugen nahe der russischen Vertretung insgesamt fünf Mörsergranaten ein. Neben dem getöteten Zivilisten sei zudem ein Angehöriger der Sicherheitskräfte verletzt worden.