Istanbul (AFP) - (AFP) Tausende Demonstranten haben sich am Dienstagabend erneut zu Protesten gegen die türkische Regierung auf dem Istanbuler Taksim-Platz eingefunden. Wie AFP-Reporter berichteten, riefen sie Parolen gegen den Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan von der konservativ-islamischen Partei AKP. Erdogan hält sich derzeit in Marokko auf. Sein Stellvertreter Bülent Arinç hatte sich zuvor überraschend für das unnachgiebige Vorgehen der Polizei gegen die Demonstranten entschuldigt. Zugleich rief er die Demonstranten auf, ihre Proteste umgehend einzustellen.