San Francisco (dpa) - Im kalifornischen Yosemite-Nationalpark sind am Wochenende zwei Besucher tödlich verunglückt. Nach Mitteilung der Parkverwaltung wurde ein 28-jähriger Kletterer aus Großbritannien beim Besteigen der berühmtem Felswand El Capitan von Steinschlag getroffen. Sein Kletterpartner blieb unverletzt. Ein 19-jähriger Kalifornier starb in den reißenden Wassermassen des 180 Meter hohen Nevada-Wasserfalls. Augenzeugen zufolge wurde er beim Schwimmen oberhalb des Wasserfalls von der Strömung ergriffen und in die Tiefe gezogen.