Centennial (Vereinigte Staaten) (AFP) Der mutmaßliche Kino-Amokläufer von Aurora in den USA darf auf nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit plädieren. Das Gericht von Centennial im US-Bundesstaat Colorado nahm am Dienstag das Plädoyer von James Holmes an, der im Juli 2012 bei der Premiere eines "Batman"-Films mutmaßlich zwölf Menschen erschoss. Richter Carlos Samour ordnete an, Holmes vorübergehend in eine staatliche Psychiatrie einzuweisen. Die Untersuchung des Geisteszustandes des 25-Jährigen könnte Monate in Anspruch nehmen.