Washington (AFP) Angesichts des Bürgerkriegs in Syrien entsenden die USA F-16-Kampfjets und ein Patriot-Raketenabwehrsystem zu einem Militärmanöver nach Jordanien. Die Verlegung der Kampfmittel sei "genehmigt", sagte ein Sprecher des US-Militärs am Montag. "Um die Verteidigungsfähigkeit Jordaniens zu erhöhen, könnte ein Teil des Materials auf Anfrage der jordanischen Regierung über das Manöver hinaus dort bleiben", fügte er hinzu. Wie viele Kampfflugzeuge verlegt werden sollen beziehungsweise längerfristig in Jordanien stationiert werden könnten, wurde nicht mitgeteilt.