Washington (AFP) Die nordkoreanische Führung könnte US-Wissenschaftlern zufolge einen Atomreaktor zur Anreicherung von Plutonium im Kraftwerk Yongbyon bald wieder hochfahren. Satellitenbilder der Anlage, die zwischen dem 16. und dem 22. Mai aufgenommen wurden, zeigten, dass das Land dort "Fortschritte" gemacht habe, teilte das US-koreanische Institut von der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland am Montag mit. Der Reaktor könnte demnach "in einem oder zwei Monaten" wieder angefahren werden.