Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen fordert eine bessere Zusammenarbeit der Behörden bei der Abwehr von elektronischen Angriffen aus dem Internet. Im vergangenen Jahr habe es durchschnittlich jeden Tag drei Cyber-Attacken auf die Infrastruktur des Bundes gegeben, warnte er im Deutschlandradio Kultur. Eine neue zentrale Behörde für den Kampf gegen Cyber-Angriffe lehnte Maaßen jedoch ab. Die Dimension dieser Bedrohung sei noch nicht richtig einzuschätzen. Die Nato-Verteidigungsminister wollen heute in Brüssel über Gefahren durch elektronische Angriffe beraten.