Dresden (dpa) - Das Hochwasser im sächsischen Meißen ist in der Nacht über die Höhe der Schutzwand gestiegen. Es sei davon auszugehen, dass die Altstadt überflutet werde, sagte ein Sprecher des Katastrophenstabs. Die Elbe habe hier einen Pegelstand von 7,89 Metern erreicht. Die Schutzwand misst nur 7,85 Meter. Der Katastrophenstab der Stadt war in der Nacht zunächst wegen einer Überlastung der Telefonleitungen nicht mehr zu erreichen.