Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat den Flutopfern bei einem Besuch in den Hochwassergebieten mindestens 100 Millionen Euro für schnelle Hilfen versprochen. Angesichts der größten Donau-Flut seit mehr als 500 Jahren sagte sie in Passau, die Lage jetzt sei noch dramatischer als 2002. Auch im Osten Deutschlands überschwemmten Flüsse viele Dörfer und Städte. In Sachsen-Anhalt und Niedersachsen wächst die Furcht vor einer gewaltigen Elbe-Flut. Magdeburg erwartet einen Pegelstand von 6,90 Metern - normal sind knapp zwei Meter.