Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in den Hochwassergebieten von drei Bundesländern zum Besuch angemeldet. Sie sagte den Geschädigten 100 Millionen Euro Soforthilfe zu. Merkel kündigte diese Summe als schnelle Unterstützung für sämtliche betroffenen Regionen in Deutschland an. Erste Station ihrer Tour in die Hochwasserregionen war die von den Donau-Fluten besonders betroffene Drei-Flüsse-Stadt Passau. Begleitet wurde die Kanzlerin dort von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer.