Lüchow-Dannenberg (dpa) - Wegen des erwarteten Rekordhochwassers an der Elbe hat der niedersächsische Landkreis Lüchow-Dannenberg am Abend Katastrophenalarm ausgelöst. Helfer wurden aufgerufen, Sandsäcke zu füllen. Evakuierungen sind aber bislang nicht geplant. Flussauf waren die Elbe und ihre Zuflüsse an vielen Orten schon über die Ufer getreten. Bundeskanzlerin Angela Merkel versprach den Flutopfern bei einem Besuch in den Hochwassergebieten mindestens 100 Millionen Euro für schnelle Hilfen.