Berlin (dpa) - In den Thüringer Hochwassergebieten hat sich die Lage in der Nacht zusehends entspannt. Das Lagezentrum des Innenministeriums meldete sinkende Pegelstände im ganzen Land. "Jetzt hoffen wir, dass die Deiche weiter halten", sagte ein Sprecher. An neun Messstellen galt in der Nacht noch die höchste Alarmstufe drei. Das Hochwasser hatte Teile Ostthüringens in ein Katastrophengebiet verwandelt.