München (AFP) Der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat den Widerstand von Bürgern gegen Hochwasser-Schutzbauten kritisiert. Nach dem großen Hochwasser von 2002 seien in einigen Orten sogar Gerichtsverfahren gegen solche geplante Schutzbauten geführt worden, sagte Ulbig am Donnerstag im Bayerischen Rundfunk. "Das merken wir jetzt, dass das problematisch ist", kritisierte er. Es müsse nun über neue gesetzliche Grundlagen für einen vorrangigen Hochwasserschutz nachgedacht werden.