Rostock (AFP) - (AFP) Die Wirtschaftsminister der Bundesländer haben die Kultusminister aufgefordert, den Zeitkorridor für die Sommerferien zu verlängern. Er solle ab 2018 möglichst auf 90 Tage gestreckt werden, teilte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Donnerstag nach einer Wirtschaftsministerkonferenz in Rostock mit. Dadurch könnten die Urlaubsregionen gleichmäßiger ausgelastet werden, die Übernachtungskosten sinken und Reiseunternehmen, Hotels und Gaststätten besser planen.